TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

795 Artikel
2362 Kommentare
A. Kernchen & J. Baral | 28-03-2023 | Views: 592

Vierte ist Meister, Fünfte steigt als Zweiter direkt auf

Herren 2 – Bezirksliga: Solide ohne Nummer 1
Ohne Kostas Tsiliakas, der beruflich verhindert war, ging es gegen den TSV Wendlingen. Nach dem Fiasko gegen Kirchheim war man vorgewarnt und ging konzentriert in das Freitag-Abend-Match. Erneut lagen die Roten mit 2:3 zurück, denn nur Benni Löser und Jürgen Hackenjos konnten ein Doppel gewinnen und am vorderen Paarkreuz verlor Giuseppe gegen Csaki und Andi Kernchen blieb dafür gegen Simon Krieg schadlos. In der Mitte gab es dann ebenfalls eine Punkteteilung, bei der Benni Löser keine Probleme mit Guncic hatte und dafür aber Franky gegen den unangenehm spielenden Routinier Johann Göttel keine Mittel fand. Im hinteren Paarkreuz kam dann die Wende durch die beiden Siege von Peter Pfeiffer und Hacki, die beide klar gegen H.P. Kühn und Sven Schatton dominierten. Danach ging nur noch das Spiel von Simon Krieg gegen G-Star an die Hausherren, denn Andi, Franky, Benny und Peter beendeten das Spiel mit 4 Siegen in Folge zum 9:5 Endstand aus Neckartenzlinger Sicht. Die Zweite empfängt am Samstag um 16.00 Uhr den Tabellenführer aus Nabern – gleichzeitig der Saisonabschluss für Kernchen & Kameraden, bei dem man sich nochmal voll ins Zeug legen wird, auch wenn am Ende der Aufstieg nur noch theoretisch möglich wäre, man aber sportlich keine Verfälschung im Kampf um die Meisterschaft zwischen Nabern und Neuhausen herbeiführen möchte. Fight bis zum Schluss ist die Tenzlinger Devise!

Herren 3 – Bezirksklasse: Fast durch
Mit der nominell bisher besten Aufstellung der gesamten Runde ging die Dritte zum Auswärtsspiel gegen den SV Nabern. Nur der verletzte Robelix Neumaier musste ersetzt werden und dies hat Peter Thimm mit Bravour getan. Nach 2:1 aus den Doppeln gab es 5 Siege in Folge durch Jürgen Hackenjos, Noah Staisch, Manuel Buschbach, Oli Schirm und besagtem Peter Thimm. Lediglich Marcel Hoss musste Youngster Silas Hölzel gratulieren, bevor erneut Jürgen und Noah zum zweiten Mal zuschlugen und das Spiel mit 9:2 beendeten. In der Tabelle sprang die Dritte zwar auf Rang 6, aber dennoch bleibt es spannend, da der Relegationsplatz nur einen Punkt entfernt von Stetten belegt ist. Die spielen am Freitag ihr letztes Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten aus Kirchheim – sollte da Kirchheim einen Punkt holen, der gleichzeitig deren garantierte Teilnahme zur Aufstiegsrelegation ist, hat es die Dritte geschafft. Wenn nicht müssen Hoss und Kameraden am 22.04. gegen Aichtal 2 noch punkten. Man darf gespannt bleiben.

Herren 4 – Kreisliga A: Herzschlag-Meisterschaft
Die Vierte hatte es schon ab und an auf dem Schläger vorzeitig die Meisterschaft klar zu machen in der Kreisliga, Gr. 4. Ein letzter "Matchball" war nun das Saisonfinale gegen Notzingen-Wellingen II. Mit einem Remis konnte die Meisterschaft gesichert werden – wenn auch hauchdünn um nur einen Zähler im Spielverhältnis vor der SGEH, denn Neckartenzlingen hat +37 und 21:7 Punkte und die Mannen von der Alb +36 und 21:7 Punkte. Der Weg dahin erwies sich als steinig. Kurzfristig fiel verletzungsbedingt auch noch Joschi Baral aus. Mit nur 5 Spielern nach Neckartenzlingen angereist, schien die Aufgabe gegen den Gast eine vermeintlich leichte. Nach drei gewonnenen Doppeln und den Siegen von Oli Stalzer und Helle Großmann inkl. eines kampflosen Punktes stand es schnell 6:1. Danach schien jeder auf den Punkt des anderen zu warten - und das Warten dauerte sehr lange! Es stand plötzlich 6:8 und die TTF standen mit dem Rücken zur Wand, die Meisterschaft war plötzlich weit weg. Erst der weitere kampflose Punkt im Einzel brachte die Entscheidung im Schlussdoppel. Was Oli Stalzer und Deyan Pishmishev da abzogen, war alles andere als eine wacklige Vorstellung: +3, +6, +6 zerlegten die beiden die jungen Notzinger nach allen Regeln der TT-Kunst und schafften dann am Ende doch noch einen ungefährdeten Punktgewinn, das 8:8 Unentschieden und somit die Meisterschaft. Der Jubel danach fiel verhalten aus, war es doch ein kraftraubender Akt an diesem Samstagnachmittag. Am Saisonclosing (22.4.) darf dann noch mal richtig gefeiert werden mit allen Beteiligten!

Herren 5 – Kreisliga B: Aufstieg
Auch die Fünfte hat es äußerst spannend gemacht: Beim Nachholspiel am Montagabend gab es einen offenen Schlagabtausch gegen den Vorletzten aus Reudern. Die Tenzlinger lagen bereits mit 6:3 zurück und um den direkten Aufstieg zu schaffen, musste mindestens ein 8:8 Unentschieden erreicht werden. Deyan „DP“ Pishmishev, Peter Thimm und Tina Scharfen glichen zum 6:6 Zwischenstand aus und Claus Stoll holte nach den Niederlagen von Svemja Schütte und Mesut Ibili den siebten Zähler zum 7:8 vor dem Schlussdoppel. In diesem bewiesen DP und Peter dann Nerven aus Stahl, denn im vierten Satz gewannen sie nach mehreren vergebenen Matchbällen schlussendlich mit 18:16. Wahnsinn! Die Fünfte kann nun von Frickenhausen, die noch ein Spiel bestreiten, nur noch von den Punkten mit 20:8 eingeholt werden, aber nicht mehr vom Spielverhältnis, da die TTFler +40 haben und Frickenhausen maximal bei einem 9:0 auf +38 kommen könnte. Gratulation zum direkten Aufstieg!

Herren 6 – Kreisliga C: Lokalderby verloren
Im direkten Nachbarschaftsderby gab es eine 5:9 Niederlage gegen Neckartailfingen. Nach 2 gewonnenen Eingangsdoppeln von Marc Bils und Lennart Maiworm sowie Melina Bader und Heidrun Magino legte Melina gleich im Einzel nochmal nach zur 3:2 Führung. Das war es aber auch in Durchgang eins und in Runde zwei konnte nur erneut Melina und Lennart noch punkten. Das es eine unglückliche Niederlage war, zeigt auch die 1:6 Bilanz der Verlängerungssätze, die fast alle an die Mannen aus Dolfeng gingen. Schade, aber für die Sechste kein Beinbruch, denn mit 12:12 Punkten steht man weiter im gesicherten Mittelfeld.

Vorschau:
Neben den letzten Heimspielen der 1. und 2. Mannschaft am Samstag ab 16.00 Uhr, findet am Sonntag der Bezirksentscheid der mini-Meisterschaften in der Auwiesenturnhalle statt. Es werden ca. 80 Kinder erwartet, die in den verschiedenen Altersklassen um die Teilnahme am Verbandsentscheid spielen. Die Tischtennisfreunde Neckartenzlingen freuen sich auf spannende Spiele und das Team um Jugendleiter Manuel Buschbach wird für einen reibungslosen Ablauf garantieren!

Fr, 20:30 Uhr: Herren 7 - TV Bissingen 4
Sa, 13:00 Uhr: Mädchen 19 1 - Spvgg Weil der Stadt 1
Sa, 16:00 Uhr: Herren 2 - SV Nabern 2
Sa, 20:00 Uhr: Herren 1 - TG Donzdorf 2
So, 10:00 Uhr: mini-Meisterschaften Bezirksentscheid

So, 10:00 Uhr: TB Neuffen 3 - Herren 6
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben