TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

732 Artikel
2349 Kommentare
A. Kernchen | 15-11-2022 | Views: 187

Herren 1 bis 7: Licht & Schatten und 3 x Tabellenführung

Herren 1 – Landesliga: Gute Leistung trotz 50% Stammmannschaft
Zum Tabellenführer nach Eislingen fuhren Kapitän Philipp Wurster und Kameraden mit gleich 3 Ersatzspielern: Nick Grimm steht nicht mehr zur Verfügung, Michael Schöllkopf war geschäftlich eingespannt und Mark Neef hatte einen privaten Termin. Mit Simon Winkler, Benni Löser und Youngster Noah Staisch kamen dafür drei junge Heißsporns zum Einsatz – na ja, sagen wir 2,5 junge :) Trotz der klaren Außenseiter-Rolle war es schön, dass die Stimmung in der Mannschaft gut war und alle Spaß hatten. In absoluter Topform präsentierte sich Kapitän Philipp, denn er musste am vorderen Paarkreuz aufschlagen und gleich zu Beginn wäre ihm beinahe ein Sieg gegen Bernhard Ehni gelungen (-14, -7, +12, -10). Am Nebentisch schlug Dennis Neumaier den deutlich über 1900 TTR-Punkte liegenden Andreas Bachhofer klar und sicher mit 3:0! Den zweiten Zähler in Durchgang eins hatte Michael Klettlinger gegen Tobias Geiger auf dem Schläger, zog aber mit 10:12 im Entscheidungssatz den Kürzeren. Dafür überraschte Benni Löser mit einem Sieg gegen den ebenfalls deutlich besseren Walter Dörling. Beim Stand von 2:8 belohnte sich Philipp dann mit einem mehr als nennenswerten 3:2 Sieg gegen Bachhofer. Wenn man bedenkt, dass dieser weit über 200 Punkte mehr hatte als Philipp, ein herausragender Sieg, welcher das Ergebnis auf 3:8 verkürzte. Leider fand Kletti dann gegen Jens Leyrer kein adäquates Mittel und die Eislinger vollendeten zum 9:3 Sieg. Schön, dass auch Noah als junges TTF-Eigengewächs und Perspektivspieler seinen ersten Einsatz in der 1. Mannschaft respektabel vollbracht hat – es wird bestimmt nicht sein Letzter gewesen sein :)

Herren 2 – Bezirksliga: Unverhofft kommt oft
Am frühen Freitagmorgen war Andi Kernchen schon kurz davor, das Spiel gegen den SV Nabern abzusagen: Kosta Tsiliakas und Giuseppe Polizzi konnten beruflich nicht, Chris Rickert ist in der Kur in Isny, Tobias Hacker meldete sich morgens krank und auch der Kapitän selbst war noch leicht erkältet. Da die Dritte und die Vierte selbst wichtige Spiele hatten, war auch eine Ersatzgestellung schwer möglich. Doch dann meldete sich Tobias Weiß, der freitags aber erst immer um 19.00 Uhr aus dem Geschäft kommt, mit der Bereitschaft, nach einem Jahr mal wieder einen Schläger in die Hand zu nehmen und so fuhr man doch abends nach Nabern. Und Tobi Weiß war am Ende mit seinem Doppelpartner Benni Löser der erfolgreichste Akteur und Matschwinner. Im Doppel besiegten sie Schaner/Treyz und hinten holte er und Benni beide Einzel und Tobi dabei auch das letzte und entscheidende Spiel des Tages zum 9:6 Endstand. Der Stoff aus dem Märchen geschrieben werden :) Ebenso in sehr guter Form präsentierte sich Simon Winkler, der vorne zuerst gegen Schaner erfolgreich war und dann auch noch Urgestein Uwe Mermi in die Schranken weisen konnte. Andi Kernchen hatte gegen Mermi wenig entgegenzusetzen, gewann dafür aber recht sicher gegen Matze Schaner. Franky Hohloch und Peter Pfeiffer steuerten noch ein Doppel bei, kamen in ihren Einzeln gegen Klaiber und Treyz aber nicht zu 100% ins Spiel und mussten jeweils gratulieren. Am Ende steht aber ein 9:6 Mannschaftserfolg, welcher die Zweite mit 10:4 Punkten auf Rang 3 der Tabelle bringt mit 2 Punkten Abstand auf Nabern 2 und Sielmingen. Am Samstag geht es um 16.00 Uhr endlich mal wieder zu Hause gegen den SF Wernau, welcher mit 8:4 Punkten direkt hinter den Roten liegt. Ein echtes Topspiel in der Auwiesenturnhalle!

Herren 3 – Bezirksklasse: Unter Wert
Mit einem unerwartet hohen 9:1 kam die Dritte in Grossbettlingen unter die Räder. Bis zum 8:0 lief aber auch gar nichts zusammen und auch die 3 Spiele im Entscheidungssatz gingen an die Hausherren. Den Ehrenpunkt erspielte sich Neuzugang Deyan Pishmishev gegen Thomas Hanak – ausgerechnet gegen einen Trainingskollegen und passives Mitglied der TTF Neckartenzlingen. Ironie des Schicksals, dass damit eigentlich nur TTFler ein Spiel verloren haben ;) Die Dritte, die bis dato noch kein Spiel komplett antreten konnte, rutscht damit wieder etwas in der Tabelle ab und wartet nun im nächsten Spiel auf den TSV Hardt.

Herren 4 – Kreisliga A: Pflichtaufgabe
Gegen den TB Neuffen verteidigte die Vierte die Tabellenführung mit einem klaren 9:2. Im Doppel unterlagen Oli Höß und Siggi Gräff gegen Nübling/Schroth und im Einzel hatte es Oli zwar auf dem Schläger, verlor aber mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Ulrich Schäffer. Oli Stalzer (2), Jürgen Hackenjos (2), Helle Großmann (1), Siggi (1) und Marco Fritzsche ließen aber nichts anbrennen und untermauerten mit dem Sieg die berechtigte Tabellenführung in der Kreisliga A!

Herren 5 – Kreisliga B: Gerechtes Remis
Beim Spitzenspiel der beiden verlustpunktfreien Teams gab es für die Fünfte ein 8:8 Unentschieden gegen den TSV Jesingen. Die Roten lagen nach nur einem gewonnenen Doppel von Peter Thimm und Svenja Schütte bereits mit 1:4 zurück, bevor in Durchgang 1 zuerst Svenja und dann Claus Stoll für den 3:6 Zwischenstand sorgten. In Runde zwei lief es dann besser, denn Deyan Pishmishev, Peter Thimm und erneut Svenja und Claus verkürzten zum 7:8 und ermöglichten es so Deyan und Claus, mit einem Sieg im Schlussdoppel wenigstens den einen Punkt zu retten. Das taten die beiden dann auch gegen Max Blon und Jürgen Barner mit nervenstarkem Spiel und hielten die Gegner mit 3:1 nieder. Damit steht die Fünfte weiter an der Tabellenspitze mit einem Minuspunkt – ebenso wie die Jesinger.

Herren 6 – Kreisliga C: Tabellenführung
Mit 3:0 aus den Doppeln legte die Sechste den Grundstein für den erneuten Erfolg. Obwohl die Hausherren aus Unterboihingen mit 2 direkten Siegen auf 2:3 verkürzten, ließen sich Maximilian Staisch, Melina Bader, Marc Bils, Lennart Maiworm und Heidrun Magino nicht beirren und eilten auf 8:2 davon. Wolfgang Berendt überlies den Gastgebern dann noch den dritten Zähler, bevor Marc Bils mit seinem zweiten Sieg das Match zum 9:3 Gesamtsieg beendete. Ein toller Sieg, der aktuell den Platz an der Sonne vor dem TTV Dettingen sichert, der mit einem Minuszähler in Lauerstellung liegt.

Herren 7 – Kreisliga D (4erTeams): Wenig entgegenzusetzen
Beim Auswärtsspiel gegen die Eintracht Nürtingen gab es für Manuel Schiller, Thomas Hopf, Kai Scharfen und Mesut Ibili wenig zu holen. Die übermächtigen Gegner, mit bis zu 300 TTR-Punkten mehr auf dem Konto, gaben nur 2 Sätze gegen die Tischtennisfreunde ab. Die beiden Sätze gewannen Manuel und Kai im gemeinsamen Eingangsdoppel gegen Schorr/Schierz. Die Siebte ist aber weiter mit Herzblut bei der Sache und empfängt am Samstag den TSV Weilheim, welcher ebenfalls weiter unten in der Tabelle steht. Eine Chance für die ersten Punkte also!

Vorschau:
Die Erste spielt um 18.00 Uhr im Klassiker in Wäschenbeuren und die Zweite empfängt bereits um 16.00 Uhr zum Topspiel den SF Wernau in eigener Halle. Da Nick Grimm nicht mehr zur Verfügung steht, hoffen die TTF auf keine krankheitsbedingten Ausfälle, damit die Zweite mit ihrem etwas breiter aufgestellten Kader bei der Ersten aushelfen und dennoch schlagkräftig das Heimspiel beim Kampf um Platz 3 bestreiten kann. Bereits am Freitagabend empfangen die Damen die Nachbarn aus Neckarhausen, um erfolgreich die Tabellenführung zu verteidigen. Insgesamt steht den Tischtennisfreunden ein Mamut-Spieltag ins Haus, bei dem gleich 11 Punktspiele anstehen – toi toi toi an alle Spielerinnen und Spieler!

Fr, 20:00 Uhr: TSV Holzmaden 1 - Herren 5
Fr, 20:30 Uhr: Damen 1 - TTF Neckarhausen 1
Sa, 10:00 Uhr: Mädchen 12 1 - Tischtennis Frickenhausen 1
Sa, 13:00 Uhr: Mädchen 19 1 - TV Zuffenhausen 1
Sa, 13:00 Uhr: Jungen 19 1 - TV Derendingen 1
Sa, 15:00 Uhr: TGV Rosswälden 1 - Jungen 15 1
Sa, 16:00 Uhr: Herren 2 - SF Wernau 1
Sa, 16:00 Uhr: Herren 7 - TSV Weilheim/Teck 2
Sa, 18:00 Uhr: TSV Wäschenbeuren 1 - Herren 1
So, 10:00 Uhr: Herren 6 - TTV Dettingen 3
So, 23:00 Uhr: Herren 4 - TB Neuffen 1
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben