TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

732 Artikel
2349 Kommentare
A. Kernchen | 18-10-2022 | Views: 246

Damen, Zweite und Vierte übernehmen Tabellenführung

Herren 1 - Landesliga: Auswärtsniederlage
Bei den TTF Neuhausen musste die Erste erneut ohne Nick Grimm antreten. Zwar fehlten bei den Gastgebern ebenfalls zwei Stammspieler, aber dennoch konnten Wurster & Co leider keinen Zähler aus der Egelseehalle entführen. Am Ende stand ein nicht unerwartetes 6:9 auf dem Spielbericht. Bis zum Stand von 4:3 für die Roten war es ein aussichtsreiches Match, in dem zuerst Dennis Neumaier und Micha Klettlinger im Doppel so wie Dennis, Michael Schöllkopf und Philipp Wurster für die Punkte sorgten. Dann konnten die Gastgeber mit 3 Siegen in Folge einen Abstand herstellen und nur Mark Neef und Kletti konnten in Durchgang 2 nochmal für was Zählbares sorgen. Schade, dass Ersatzmann Giuseppe Polizzi dann zweimal in der Verlängerung gegen Felix Necker unterlag, denn im Schlussdoppel hätte nochmal was drin sein können. Aber "hätte hätte, Fahrradkette", so ist es nun mal jetzt so, dass die Erste auf dem Abstiegsrelegationsplatz steht und in zwei Wochen nach längerer Abstinenz den starken TTV Zell in Neckartenzlingen zu einem alten Klassiker begrüßen darf! Dann hoffentlich wieder mit einer komplett anwesenden Mannschaft...

Herren 2 - Bezirksliga: Favoritenrolle
Gegen den TSV Wendlingen ging die Zweite als Favorit ins Rennen und konnte diese Rolle auch bravourös bestätigen. Alle drei Eingangsdoppel und die Siege von Kostas Tsiliakas, Simon Winkler und Andi Kernchen sorgten für eine schnelle und komfortable 6:0 Führung. Einen ganz seltenen Krimi lieferten sich dann Franky Hohloch und Simon Krieg: Im Fünften Satz brauchte der Wendlinger 7 Matchbälle, um am Ende mit 18:16 gegen Franky die Oberhand zu behalten. Ein wirklich sehenswerter Schlagabtausch! Peter Pfeiffer erhöhte im Anschluss auf 7:1, bevor Benni Löser und Kostas noch zweimal gratulieren mussten. Kostas verlor dabei gegen Christian Csaki, der wieder einmal in Neckartenzlingen zur Topform auflief. Zwei weitere relativ klare Siege von Simon gegen Johann Göttel und Andi gegen Krieg beendeten das Spiel mit 9:3 für die Tenzlinger, die mit 8:0 Punkten nun an der Tabellenspitze stehen, aber gleich am Samstag zum eigentlichen Klassenprimus Nabern reisen müssen. Die Naberner stehen mit 8:2 Punkten auf Rang zwei und sind deutlich stärker besetzt. Da müsste schon ein perfekter Abend gelingen, um aus der Gießenauhalle etwas zu entführen.

Herren 3 - Bezirksklasse: Befreiungsschlag
Mit dem ersten Saisonsieg wartete die Dritte am Sonntag gegen den SpVgg Stetten auf. Nach den Doppeln und dem ersten Einzel, welches Oli Schirm etwas nervös agierend gegen Tobias Bäuerle verlor, stand es vorerst 2:2. Noah Staisch, in einer weiter hervorragenden, steigenden Form spielend, eröffnete mit seinem Sieg gegen Abwehrstratege Andreas Frieß den Punktereigen. Joschi Baral, Robert Neumaier, Jürgen Hackenjos, Deyan Pishmishev, Oli Schirm und erneut Noah - an diesem Tag definitiv MVP - ließen nichts anbrennen und sicherten so den 9:2 Erfolg, der auch bitter nötig war, nach einem sehr holprigen Start in den ersten beiden Spielen. Am Freitag geht es nach Aichtal zum Tabellen- und Nachbarschaftsderby. Da immer noch nicht die ganze Mannschaft einsatzfähig ist, kann man hoffentlich auf die starken Ersatzleute aus der Vierten zurückgreifen!

Herren 4 - Kreisliga A: Ersatzjoker
Die Herren 4 haben beim Auswärtserfolg vor allem einen Joker aus der Fünften dabei gehabt, der mit seinen zwei Siegen den 9:5 Erfolg dingfest gemacht hat. Denn Peter Thimm hat sowohl sein erstes Einzel als auch das letzte Einzel des Tages für sich entschieden. Dazu hat sich das derzeit top aufgelegte vordere Paarkreuz mit Oli Stalzer und Jürgen Hackenjos nicht lumpen lassen und gemeinsam das Doppel sowie alle vier Einzel gewonnen. Die restlichen, notwendigen zwei Punkte machten dann Oli Höß und Deyan Peshmishev mit ihren Erfolgen gegen Sven Hirche. Ein toller Sieg, welcher der Vierten die Tabellenführung beschert hat - so darf es weiter gehen!

Herren 6 - Kreisliga C: Licht & Schatten
Gleich zweimal musste die Sechste am letzten Spieltag ran. Am Freitag gab es einen echten Krimi im Lokalderby gegen Neckartailfingen. Mit 9:7 blieben die Roten in Dolfeng erfolgreich und das, nachdem alle 3 Doppel an die Hausherren gingen. Marc Bils und Koray Kocak waren dabei die erfolgreichste Punktesammler mit vier Einzelsiegen. Besonders beeindruckend war, dass durch die Siege von Maximilian Staisch, Heidrun Magino, Lennart Maiworm und Niklas Staisch im Endeffekt die ganze Mannschaft am knappen Sieg beteiligt war. So muss es sein! Am Sonntagmorgen ging es dann zu Hause mit unveränderter Aufstellung gegen den TV Hochdorf. Mit dem langen Spiel vom Freitag in den Knochen gab es gegen die Gäste eine 6:9 Niederlage in eigener Halle. Diese Mal lief es in den Doppeln besser, denn Maximilian und Koray konnten ebenso gewinnen wie Lennart und Niklas. Drei der Doppelprotagonisten zeigten dann auch im Einzel eine weiterhin gute Form: Koray glänzte erneut mit 2 Siegen und Maximilian und Lennart schafften das zumindest einmal. Am Ende kein Beinbruch und mit 4:2 Punkten hält sich die Sechste alles noch offen. Da Noah zeitgleich in der Dritten das Heimspiel austrug, waren mit Noah, Maximilian und Niklas gleich drei Brüder gleichzeitig in der Roten Hölle aktiv - ein schönes Novum, welches nur durch den Neumaier-Clan theoretisch noch geschlagen werden kann :)

Herren 7 - Kreisklasse (4er Teams): Zu stark
Beim Heimspiel gegen den TSV Jesingen 3 gab es eine deutliche 0:6 Niederlage. Die Jesinger waren im Schnitt ca. 300 TTR-Punkte besser und wenn man das mal auf z.B. die 1. Mannschaft umlegen würde, dann wäre es so, als ob Wurster & Kameraden gegen eine Oberliga-Mannschaft antreten müssten. Von daher sind die drei gewonnen Sätze durch Josef Gruber/Manuel Schiller und Mesut Ibili, der erst im Entscheidungssatz verlor, sogar als Erfolg zu bewerten :)

Damen - Bezirksklasse: Tabellenführung
Beim Heimspiel gegen den TSV Sielmingen setzten sich die Damen mit 8:5 durch und übernehmen damit die Tabellenführung. Nach den Doppeln gab es das typische 1:1 und in den Einzeln konnte zwar Youngster Rahel Bräucker nach guten zwei Einzeln nicht gewinnen, aber dafür holte Tina Scharfen gleich drei von drei möglichen Spielen. Svenja Schütte war gleich zweimal erfolgreich und Melina Bader komplettierte das Ganze mit einem Sieg. Spielentscheidend war das Spiel beim Stand von 7:5 von Svenja gegen Kathrin Glaser, denn im Fünften Satz zeigte die Rote Hölle mal wieder, wie wichtig und motivierend die Zuschauer sein können - unter großem Beifall gewann Sveni den Entscheidungssatz und das Spiel mit 11:1. So darf es weiter gehen bei den TTF Mädels!

Vorschau:
Fr, 20:30 Uhr: TV Bissingen 2 - Damen 1
Fr, 20:30 Uhr: TTC Aichtal 2 - Herren 3
Sa, 13:00 Uhr: Jungen 19 1 - TGV Rosswälden 1
Sa, 16:00 Uhr: Herren 4 - TSuGV Grossbettlingen 2
Sa, 19:00 Uhr: SV Nabern 2 - Herren 2
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben