TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

717 Artikel
2341 Kommentare
JoB | 16-05-2022 | Views: 192

Vernissage der Galerie im Rathaus mit dem Titel "25 Jahre TTF"

Pressemitteilung an die Lokalzeitungen:
Bei der 56. Vernissage am 15. Mai lautete das Thema der Galerie im Rathaus (GiR) „25 Jahre TTF Neckartenzlingen“. Jürgen Schöllhammer, 1. Stv. Bürgermeister, sprach für die Gemeindeverwaltung Neckartenzlingen das Grußwort. Er definierte den Begriff „Galerie“ und beschrieb die Verbindung von Räumen, in denen Bilder und Kunstwerke ausgestellt werden. Er lobte die gute Arbeit der Tischtennisfreunde und verwies auf die sehr hohe sportliche Qualität. Für eine kleine Gemeinde wie Neckartenzlingen sei es ein herausragendes Merkmal, den viertgrößten TT-Verein in ganz Baden-Württemberg (Stand 2020) im Ort zu haben.
Prof. a.D. Helmuth Kern, Vorsitzender des AK GiR, begrüßte die interessierten Besucher*innen ebenfalls herzlich im Schatten vor dem Rathaus und freute sich nach zwei Jahren sehr, dass wieder eine Ausstellung ohne nennenswerte Einschränkungen eröffnet werden kann. Kern beschrieb mit seiner unnachahmlich unterhaltsamen Art den Charakter des Spielens und das so wichtige Lernen von Kindern im Spiel. Siege und Niederlagen können erfahren und der Umgang damit im friedlichen Miteinander erlernt werden. Kern äußerte zudem die Prognose, dass aus Betrachter*innen der Ausstellung durchaus auch aktive Sportler*innen werden könnten. Mit diesem Ausblick übergab er das Wort an Jochen Baral, den 1. Vorsitzenden der TTF Neckartenzlingen.
Baral bedankte sich herzlich beim AK GiR und der Gemeindeverwaltung für die Plattform und die damit verbundene Möglichkeit, den Tischtennissport und die Vereinsarbeit in dieser Form präsentieren zu dürfen. „Fußball ist Arbeit – Tennis ist Handwerk – Tischtennis ist Kunst!“ Dieser nicht ganz ernst gemeinte Spruch aus einer T-Shirt Serie, erhalte durch diese Ausstellung für die TTF eine ganz neue Bedeutung. Der Fokus bei den TTF liege von Anfang an in hohem Maße auf der Jugendförderung. Neben den klassischen Trainings- und Wettkampfangeboten bieten die TTF über die gesamte Zeit AGs an Schulen, Bewegungsangebote und weitere Freizeit- und Unterstützungsangebote an. Immer mit dem Ziel, das soziale Lernen in den Vordergrund zu stellen. Einen Dank formulierte er an die Mitverantwortlichen der Vereinsführung, Trainer*innen, Eltern und Betreuer*innen, die mit großem Engagement seit vielen Jahren sehr erfolgreich die Vereinsarbeit flankieren und unterstützen. In den 25 Jahren des Bestehens gab es nur ein Jahr, an dem die Zahl der Mitglieder niedriger war als zu Beginn des Jahres. Heute sind dies stattliche 166 Mitglieder! Dieses stetige und mäßige Wachstum sei außergewöhnlich. Mit Verweis auf die letzten beiden Jahre unter sehr schwierigen Bedingungen bedauerte Baral den Rückgang der Mannschaftszahlen und lobte gleichzeitig den enormen Einsatz des Trainerteams. Alle Rahmenbedingungen wurden angepasst und Training schnellstmöglich wieder angeboten. Er animierte die Besucher*innen, die Exponate zu begutachten und das bereitgestellte „FunTTi“ Spiel auszuprobieren.
Jürgen Schöllhammer hatte dann noch eine kleine Überraschung vorbereitet. Gemeinsam mit dem TSV, für den Corinna Wetzel und Vorstandsmitglied Christian Hage anwesend waren, erhielten die TTF eine Spende über jeweils 500,- € überreicht. Das war die Entscheidung des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung für die Verwendung der Weihnachtsgeschenke 2021, auf die der Gemeinderat seit Jahren zugunsten eines Vereins oder einer Institution verzichtet und die Gemeinde denselben Betrag dazu aufstockt. Schöllhammer überreichte den symbolischen Scheck an TTF- Jugendleiterin Steffi Bils, Corinna Wetzel und Christian Hage vom TSV als Anerkennung für die enormen Anstrengungen der sportlichen Jugendbildung, insbesondere in den letzten beiden Jahren. Der TSV wurde zudem gewürdigt, weil er das bisherige Angebot des Kinderturnens durch den Förderverein für Kinder und Jugendliche in sein Vereinsprogramm integriert hat und somit eine Weiterführung des so wichtigen Angebotes der sportlichen Früherziehung erhalten bleibt. Baral lobte die sehr deutlich spürbare Unterstützung seitens der Gemeindeverwaltung. Hage bedankte sich ebenfalls für diese Zuwendung und versprach ausdrücklich, die Angebote für Kinder und Jugendliche auch weiterhin mit großem Engagement weiterzuführen.
Mit diesem positiven Ausblick lud Kern daraufhin alle Besucher*innen herzlich ein die Galerie zu besichtigen und sich am kleinen Snack- und Getränkeangebot zu bedienen.,
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben