TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

701 Artikel
2338 Kommentare
A. Kernchen & S. Bils | 23-11-2021 | Views: 110

Kirchheimer Strategie geht auf - nur die Jugend holt einen Punkt

Herren 1 - Landesklasse: Glück für Nabern
Da Kirchheim eine der höchsten Spielerdichte bei den Aktiven in ganz Deutschland hat, spielen auch viele Mannschaften in recht hohen Spielklassen. Das dies in der Vergangenheit sehr oft dazu geführt hat, dass viele Spieler von "unteren" Mannschaften in den Mannschaften darüber eingesetzt werden, ist kein Geheimnis. Ob dies an einer bewussten oder unbewussten Planung der einsetzbaren Stammspieler liegt, lässt sich nur vermuten. So kam es, dass die Dritte von Kirchheim in der Landesliga ihr Spiel kampflos gegen den SV Nabern abgegeben hat, damit die Vierte und Fünfte in möglichst bester Besetzung und zeitlich überschneidend gegen die 1. und 2. Mannschaft der TTF spielen konnte. Wären Nick Grim (Archivbild) und Kosta Tsiliakas krankheitsbedingt nicht ausgefallen, hätte die Erste sicherlich trotzdem punkten können, aber so gab es die erste Niederlage für die Tenzlinger. Beim 5:9 gab es dennoch spannende Spiele und die 10 (!) Verlängerungssätze unterstreichen dies auch eindrucksvoll. Nach einem gewonnenen Doppel war besonders Dennis Neumaier in Topform in den Einzeln und er besiegte zuerst Alexander Braun und später auch noch Gabor Roth jeweils nach hartem Kampf im fünften Satz! Die restlichen Punkte machten Simon Winkler gegen Franz Glöckner und Kapitän Philipp Wurster, mit einer besonders beeindruckenden Leistung, gegen Thassilo Knapp. Nach guten 3,5 Stunden war das Spiel dann zu Ende und die beiden Kirchheimer Axel Schorradt und Thassilo Knapp durften direkt übergehen zum Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Neckartenzlingen...

Herren 2 - Bezirksliga: Deutlich zu stark
Im direkten Anschluss an das Spiel der Ersten gab es dann eine zu erwartende, klare Niederlage gegen die Teckstädter. Das neu formierte Einserdoppel mit Giuseppe Polizzi und Andi Kernchen gewannen zu Beginn noch klar gegen Oppelland/Bretz, aber bis zum Stand von 1:7 hatten nur noch Tobias Hacker und Peter Pfeiffer die Chance auf einen Punkt - beide verloren aber knapp im Fünften. Franky Hohloch sorgte noch für ein umjubeltes Highlight mit seinem 13:11 Sieg im Fünften gegen Zimmermann, das war es aber dann, denn Tobi und Giuseppe unterlagen kurz drauf gegen Schorradt und Knapp zum 2:9 Endstand. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, aber das kennt man ja auch nicht anders in Neckartenzlingen :)

Herren 4 - Kreisliga A: Noah Staisch als Man of the Match
Beim TTC Notzingen-Wellingen gab es für die Vierte eine 5:9 Niederlage - aber zum Spielbeginn war es ein langer Weg. Durch einen Unfall auf der A8 und einer Polizeikontrolle mit ausuferndem Stau auf der Umgehung, waren die Tenzlinger sage und schreibe eineinhalb Stunden unterwegs und kamen zu spät zum Spiel. Eine wichtige Erkenntnis: Polizisten wissen nicht, was ein Punktspiel im Tischtennis ist :) Als es dann los ging, war das Spiel bis zum Stand von 6:5 für die Gastgeber ausgeglichen. Zu Beginn führten die Tischtennisfreunde sogar: Noah Staisch und Peter Thimm waren ebenso erfolgreich wie Johannes Drobeck und Helmut Großmann. Youngster Noah legte dann im Einzel direkt noch nach und bezwang Heiko Mögerle im Entscheidungssatz mit 11:9. Danach gelang in Durchgang eins nur noch Helle ein Sieg gegen Florian Hauff. In Durchgang zwei war es erneut Noah, der mit einem Sieg und seiner damit blütenweisen Weste durchstartete, aber leider sprang der Funke nicht über und die Notzinger gewannen im Schlussspurt drei Einzel in Folge zum 5:9 Endstand. Schade, guter Kampf ohne etwas Zählbares.

Jungen U18/1: Eisige Halle und Krater im Schläger
Beim Auswärtsspiel traten unsere U18 / 1 gegen den TSV Betzingen mit 3 Ersatzspielern an. Im Doppel Staisch/Staisch gegen Daub/Kiesow konnten Noah und Ben sich nicht durchsetzen. Leider verlor Noahs Vorhandbelag, durch einen Kantentreffer und daraus folgendem Krater im Belag, seine komplette Spannung – somit waren die Ergebnisse seiner Einzel nicht das, was er sonst am Tisch zeigt. Dominik und Vincent konnten ihr Doppel nicht für sich verbuchen - ebenso gingen die restlichen Einzel in der doch sehr kalten Halle an die Gegner. Somit fuhr man im glücklicherweise warmen Auto mit einem 0:6 nach Hause.

Jungen u18/2: Mit Ersatz gegen die TTF Neuhausen 2
Niko Hiller und Lennart Maiworm konnten ihr Doppel deutlich gegen Genz/Svezia für sich verbuchen. Anna Lena Christ und Koray Kocak gelang dies leider nicht und so starteten die vier mit einem 1:1 in die Einzel. In einem 5-Satz-Krimi holte sich Niko sein Einzel gegen Florian Käss. Koray konnte seine Einzel, ebenso wie Anna ihr Spiel, auf das Konto der TTF verbuchen. Lennart kämpfte wacker, aber trotz seiner souveränen Leistung am Tisch reichte es nicht, die Spiele nach Hause zu bringen. Anna musste leider nach dem Entscheidungssatz (8:11) ihrem Gegner gratulieren und somit trennte man sich mit 5:5 an diesem Mittag. Erstaunlich ist, dass man auch mit Ersatz ein so tolles Ergebnis erzielt hat. Glückwunsch an die Jungs und Mädels zum hart umkämpften Punktgewinn!

Vorschau:
Ein ganz wichtiges Spiel steht der 1. Damenmannschaft bevor. Nach einem schwachen Start gab es zuletzt einen Sieg und nun kommt mit dem TSV Weilheim/Teck der Tabellenletzte um 20.00 Uhr nach Neckartenzlingen. Hier muss ein Sieg her, um wieder Anschluss ans Mittelfeld zu bekommen und vor allem den Abstand auf den einzigen Abstiegsplatz auf 4 Punkte zu vergrößern. Zuschauer unter Einhaltung der 2G-Regel sind herzlich willkommen, die Mädels zu unterstützen.

Fr, 20:15 Uhr: TTV Dettingen 2 - Herren 4
Sa, 10:00 Uhr: Jungen 15 1 - TB Ruit 1
Sa, 13:00 Uhr: Jungen 18 1 - SV Böblingen 4
Sa, 13:00 Uhr: Mädchen 18 1 - Spvgg Weil der Stadt 1
Sa, 13:00 Uhr: TSV Bernhausen 1 - Jungen 18 2
Sa, 16:00 Uhr: SV Hardt 1 - Herren 3
Sa, 19:00 Uhr: TTV Dettingen 3 - Herren 6
Sa, 20:00 Uhr: Damen 1 - TSV Weilheim/Teck 2
Sa, 20:00 Uhr: Herren 5 - EINTRACHT Nürtingen 1
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben