TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

784 Artikel
2360 Kommentare
A. Kernchen & T. Adler & S. Lutz | 24-11-2014 | Views: 2615

2. Mannschaft mit Kantersieg - 4. Mannschaft mit guter Moral

Herren 2 - Bezirksklasse: Im Schnelldurchgang zum Sieg
Was in den vergangenen beiden Spielen für die 2. Mannschaft galt, traf diesmal auf den Gegner zu. Verletzungs- und krankheitsbedingt war Plattenhardt II mit gleich drei Ersatzspielern angereist. Diesen Vorzeichen entsprechend, lag man bereits nach den Doppeln mit 3:0 in Führung und ließ auch in den Einzeln keinen Zweifel daran aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Im weiteren Spielverlauf gönnte man dem Gegner keinen weiteren Satzgewinn und so stand das Endergebnis von 9:0 bei 27:2 Sätzen bereits nach 1:23 Stunden fest.

Auch wenn der Gegner in dieser Besetzung sicherlich kein Maßstab war, dürfte nach diesem Sieg auch beim Letzten die anfängliche Skepsis die Klasse halten zu können, der Zuversicht gewichen sein. Neben einer starken, geschlossenen Mannschaftsleistung kann sich auch der 4. Tabellenplatz bei 8:6 Punkten und zwei ausstehenden Spielen mehr als nur sehen lassen.

Herren 3 - Kreisliga: Jesingen zu stark
Die 3. Mannschaft war beim Gastspiel in Jesingen vom Papier her schon Außenseiter und durch den Ausfall von Benni Löser wurde das noch etwas verstärkt. Der Start lief noch ganz gut, denn obwohl zwei Doppel an die Hausherren gingen, holten Manu Bischbach und Franky Hohloch einen deutlichen Sieg gegen Kraft/Schneider und blieben so in Schlagdistanz. Danach gab es gleich eine Punkteteilung, in dem erneut Franky gegen Kadura zuschlug und Manu am Nebentisch chancenlos war. Zwischenstand 2:3. Aber dann machten die Jesinger leider deutlich wer Herr im Haus ist und gewannen sechs Matches in Folge. Es gab zwar noch das eine oder andere knappe Spiel, aber am Ende war der 2:9 Endstand nicht zu vermeiden. Randnotiz des Spiels war noch, dass Heiko Vollmer aus der Sechsten seinen ersten Einsatz in der Kreisliga hatte und diesen absolut gut bestritten hat, auch wenn beim 1:3 gegen Christian Bald kein Sieg herausgesprungen ist. Die Dritte hat nun zwei entscheidende Spiele gegen die Konkurrenz aus dem Tabellenkeller und hier müssen dringend Punkte her, um nicht die rote Laterne den Winter über in Neckartenzlingen stehen zu haben.

Herren 4 - Kreisklasse A: Gute Moral bewiesen
Fast schon traditionell ist die 4. Mannschaft schlecht in Ihr Gastspiel in Aich gestartet. Erneut ging man mit 1:2 aus den Doppeln raus und konnte dann auch gegen das im Vergleich zum Vorjahr erneuerte, vordere Paarkreuz der Aicher keinen Punkt holen. Insgesamt konnten im ersten Durchgang nur die zwei Einzel im mittleren Paarkreuz, in Person von Stephan Lutz und Wolfi Ruoff, gewonnen werden. Rainer Gerstner fand auf Grund körperlicher Probleme auch im zweiten Spiel keine Mittel und musste seinem Gegenüber gratulieren. Jetzt stand man mit 3:7 mit dem Rücken zur Wand. Aber die Siegesserie von Tobi Weiß, Wolfi, Stephan, Michi Gonschorek und unserem Schlussdoppel Tobi/Rainer drehten das Blatt und stellten die Anzeigetafel auf 8:7 Führung. Beim letzten Spiel des Tages kämpfte sich Pattex Hees mit einer starken Leistung bis in den 5. Satz, leider musste er letztlich doch seinem Gegner gratulieren und somit trennte man sich mit einem am Ende gerechten 8:8 Unentschieden. An dieser Stelle vielen Dank an Pattex für seinen Einsatz und gute Besserung an Rainer, der nach diesem Spiel die Vorrunde leider aus gesundheitlichen Gründen beenden muss.

Herren 5 - Kreisklasse A: Die Luft wird dünn
Wie auch bei der Dritten wird die Luft für die 5. Mannschaft so langsam dünn. Das 3:9 gegen den TSV Wendlingen war auch in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwarten. Nach dem Soppelsieg von Tobi Scherer und Steffen Huß konnten in den Einzeln nur noch Jojo Drobeck und Ralf Daubenberger am vorderen Paarkreuz punkten. Zu diesem Zeitpunkt stand es aber leider bereits 8:1 für die Hausherren, da zuvor drei Spiele im Entscheidungssatz an die Wendlingen gingen. Tobi Scherer verlor dann im Anschluss an das kurze Aufbäumen sein Einzel und besiegelte den unglücklichen Endstand. Im Restprogramm gegen den Tabellendritten und -vorletzten müssen Minimum 2 Punkte her. Dann kann der Abstiegsplatz in der Winterpause vermieden werden.

Herren 7 - Kreisklasse C: Niederlage im Nachbarschaftsderby gegen Tabellenführer
Mit einem 5:9 in eigener Halle verlor die 7. Mannschaft gegen die Namensvettern und Tabellenführer aus Neckarhausen. Die Woche zuvor waren die Doppel der Garant für den Sieg und dieses mal war es mit 0:3 der Startschuss zur Niederlage, denn in den Einzeln konnte man gut mithalten. Vor allem Jürgen Höß scheint sich derzeit im zweiten Frühling zu befinden: Mit erneut 2 Siegen am vorderen Paarkreuz stockte er seine makellose Bilanz auf 9:0 auf und ist damit fast Klassenprimus. Ebenfalls ohne Niederlage gegen Neckarhausen blieb Wolfgang Berendt in der Mitte mit zwei Siegen. Den fünften Punkt steuerte Klaus Bieger gegen Franz Untersteller bei, aber am Ende gab es leider keine Punkte auf der Habenseite und die Siebte rutschte leicht ab auf Platz 6 in der Tabelle.
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben